DVD-live.de

Das ultimative DVD-Forum!
Aktuelle Zeit: 11. Dez 2017, 12:12

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kinostarts am 21.12.17
BeitragVerfasst: 6. Dez 2017, 16:32 
Offline
Team-Member
Team-Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2003, 09:36
Beiträge: 29308
Wohnort: Barsinghausen bei Hannover
Dieses bescheuerte Herz
Von Marc Rothemund
Mit Elyas M'Barek, Philip Schwarz, Nadine Wrietz
Laufzeit: 104 Min.

Lenny (Elyas M'Barek), der fast 30-jährige Sohn eines Herzspezialisten, führt ein unbeschwertes Leben in Saus und Braus. Feiern, Geld ausgeben und nichts tun stehen bei ihm auf der Tagesordnung. Als sein Vater (Uwe Preuss) ihm die Kreditkarte sperrt, hat er nur eine Chance, sein altes Leben wieder zurückzubekommen: Er muss sich um den seit seiner Geburt schwer herzkranken 15-jährigen David (Philip Noah Schwarz) kümmern. Dabei prallen zunächst zwei Welten aufeinander, denn Lenny, der Lebemann aus reichem Haus, unternimmt mit dem aus einer tristen Hochhaussiedlung stammenden David all die Dinge, die dieser schon immer erleben wollte – so wie luxuriös shoppen gehen und Sportwagen fahren. Doch schon bald stellt der sonst so verantwortungslose Lenny fest, dass er an dem todgeweihten Teenager hängt. Und zwar mehr, als ihm lieb ist.



Drei Zinnen
Von Jan Zabeil
Mit Alexander Fehling, Bérénice Bejo, Arian Montgomery
Laufzeit: 94 Min.

Lea (Bérénice Bejo) ist seit zwei Jahren nicht mehr mit dem Vater ihres Sohnes Tristan (Arian Montgomery) zusammen. Sie ist glücklich in ihrer neuen Beziehung mit dem Architekten Aaron (Alexander Fehling), er und sein achtjähriger Stiefsohn verstehen sich gut. Auf dem Papier ist Aaron – ein Mann, der in der Natur überleben und Klavierspielen kann – ein erstklassiger Ersatzpapa. Dann aber fährt die kleine Patchworkfamilie gemeinsam in den Urlaub. Auf einer abgelegenen Holzhütte am Rand von Südtirol wird Tristan wütend, hat keine Lust mehr, sich mit seinem Stiefvater zu arrangieren. Lea setzt alles daran, dass die Ferien nicht verdorben werden. Aber nachdem Aaron vergeblich versucht hat, von Tristan akzeptiert zu werden, wächst die Abneigung zwischen den beiden. Die Situation in den Bergen spitzt sich dramatisch zu.



Eine bretonische Liebe
Von Carine Tardieu
Mit François Damiens, Cécile de France, Guy Marchand
Laufzeit: 100 Min.

Erwan (François Damiens) ist 45 Jahre alt, verwitwet und arbeitet als Mitglied eines Minenräumkommandos. Er hat also gute Nerven – die mächtig beansprucht werden: Denn seine Tochter Juliette (Alice de Lencquesaing) ist schwanger und weigert sich, den Vater preiszugeben. Was Erwans eigenen Papa angeht, so erfährt der Sohn eines Tages zufällig, dass der Mann, den er immer für seinen Vater gehalten hat, das im biologischen Sinne gar nicht ist – was ihn schwer aus der Fassung bringt. Obwohl er immer noch an seinem Adoptivvater Bastien (Guy Marchand) hängt, beschließt er, sich auf die Suche nach seinem Erzeuger zu machen und stößt dabei auf Joseph (André Wilms), der sich als ein liebenswerter Mann von etwa 70 Jahren entpuppt, zu dem Erwan schnell ein gutes Verhältnis aufbaut. Doch zugleich lernt er auch Anna (Cécile De France) kennen, in die er sich verliebt, bevor er feststellt, dass diese Liebe nicht sein darf.



Jumanji: Willkommen im Dschungel
Von Jake Kasdan
Mit Dwayne Johnson, Jack Black, Kevin Hart

Vier Teenager entdecken beim Nachsitzen ein altes Videospiel. Doch anstelle des Spielespaßes wartet nun der Sprung in die Welt von Jumanji auf das Quartett. In dieser gefährlichen Umgebung bekommen die Schüler es mit Nashörnern, schwarzen Mambas und einer unendlichen Vielfalt an Dschungel-Fallen und -Puzzeln zu tun. Glücklicherweise schlüpfen sie in die Spielfiguren des Games: Der bescheidene Spencer (Alex Wolff) wird zum Muskelprotz Dr. Smolder Bravestone (Dwayne Johnson), Football-Spieler Anthony 'Fridge' Johnson (Ser'Darius Blain) zu einem kleinen Einstein namens Moose Finbar (Kevin Hart), It-Girl Bethany (Madison Iseman) zu Bücherwurm Professor Shelly Oberon (Jack Black) und die unsportliche Außenseiterin Martha (Morgan Turner) zur Amazonen-Kriegerin Ruby Roundhouse (Karen Gillan). Um das Spiel zu gewinnen, müssen sie allerlei gefährliche Abenteuer überstehen.
Fortsetzung von "Jumanji". Im Original wird kein Videospiel, sondern ein Brettspiel, dessen Objekte lebendig werden, zum Auslöser der Geschichte.



Kaffee mit Milch und Stress
Von Dome Karukoski
Mit Antti Litja, Petra Frey, Mari Perankoski
Laufzeit: 103 Min.
FSK 0

Früher war für den Alten (Antti Litja) alles besser: Der Mann baute ein Haus, die Frau gab auf die Kinder Acht und Autos waren für die Ewigkeit gebaut. Was für eine schöne Zeit! Als der Alte, dessen Frau (Petra Frey) im Krankenhaus liegt, stürzt und kaum noch gehen kann, wird er zu seinem Sohn (Iikka Forss) und dessen Frau Liisa (Maria Perankoski) in die große Stadt abgeschoben. Dort geraten die Generationen unweigerlich aneinander. Dass der Alte mit moderner Technologie wie einer Mikrowelle oder einem Smartphone nicht klarkommt, ist da noch das geringste Problem. Den altmodischen Mann stört mehr, dass sein Sohn (Iikka Forss) ein Weichei ist und unter der Fuchtel seiner Frau (Mari Perankoski) steht, die das Geld verdient und sogar im Auto am Steuer sitzt. Schon bald bringt er die jungen Menschen mit seinen Ansichten zur Verzweiflung. Doch in dem Alten steckt mehr, als man zunächst ahnt – und irgendwann stellt er fest, dass er noch viel zu lernen hat.



La Mélodie - Der Klang von Paris
Von Rachid Hami
Mit Kad Merad, Samir Guesmi, Renély Alfred
Laufzeit: 102 Min.

Der Geiger Simon Daoud (Kad Merad) tritt seine neue Arbeitsstelle an, bei der er einer Schulklasse in einem trostlosen Pariser Vorort das Geigenspiel beizubringen soll. Die 6. Klasse unter Leitung von Farid (Samir Guesmi) zeigt sich zunächst jedoch wenig begeistert, was auch an Simons strengen Lehrmethoden liegt. Als das Projekt zu scheitern droht, droht auch Simon an der schwierigen Aufgabe zu zerbrechen – obwohl sich einige seiner Schützlinge als wahre Talente erweisen, allen voran der schüchterne Arnold (Alfred Renely). Und dann erhält Simon auch noch das Angebot, mit einem renommierten Quartett auf Tournee zu gehen. Wird es Simon gelingen, seine Freude an der Musik zurückzuerlangen und wird er die Kraft aufbringen, es den Schülern zu ermöglichen, ein Konzert in der Philharmonie zu spielen, wie er es ihnen versprochen hat?



Pitch Perfect 3
Von Trish Sie
Mit Anna Kendrick, Rebel Wilson, Hailee Steinfeld
Gemeinsam haben sie die A-capella-Welt verändert, doch nach ihrem Uni-Abschluss gehen die „Barden Bellas“ Beca (Anna Kendrick), Fat Amy (Rebel Wilson) und Co. getrennte Wege. Mehr schlecht als recht versuchen sie sich, in der Arbeitswelt durchzuschlagen, wodurch die Sehnsucht nach gemeinsamen Gesangsauftritten ins Unermessliche steigt. Eines Tages hat Aubrey (Anna Camp) die zündende Idee: In Europa wird regelmäßig ein musikalisches Event für die dort stationierten US-Truppen veranstaltet und die Bellas sollen da mitmachen. Die Truppe wird also wiedervereint und gemeinsam geht es über den Atlantik. Doch vor Ort müssen sie sich ihrer bislang härtesten Konkurrenz stellen: Musiker mit echten Instrumenten! Ob die gut geölten Stimmen der Bellas dagegen ankommen werden?

_________________
Wo ein Willis ist, ist auch ein Weg [boom]




Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kinostarts am 21.12.17
BeitragVerfasst: 6. Dez 2017, 17:05 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 29. Jun 2003, 17:34
Beiträge: 24791
Wohnort: Südpfalz
Jumanji: Willkommen im Dschungel

Im TV für lau, mehr muss da nicht sein.

alle anderen Filme: [kayschild]


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kinostarts am 21.12.17
BeitragVerfasst: 7. Dez 2017, 09:45 
Offline
Team-Member
Team-Member
Benutzeravatar

Registriert: 8. Jul 2003, 17:44
Beiträge: 20302
Wohnort: Herzogenrath
Jumanji: Willkommen im Dschungel
[uneinig]
Das "Original" ist für mich ein all time favorite somit wird es für die Nachfolger schwer

_________________
Gruß vom Äääähl
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kinostarts am 21.12.17
BeitragVerfasst: 7. Dez 2017, 21:02 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 29. Jun 2003, 17:34
Beiträge: 24791
Wohnort: Südpfalz
Al. hat geschrieben:
Jumanji: Willkommen im Dschungel
[uneinig]
Das "Original" ist für mich ein all time favorite somit wird es für die Nachfolger schwer

Dem Trailer nach sind die Komödienanteile höher als beim Original, aber ich denke mit abgeschaltetem Hirn könnte der neue Spaß machen. Mit dem Original hat der neue IMHO nur die Grundidee gemeinsam, aber wie gesagt, wenn ich weiß, dass ich ohne jeden Anspruch rangehen muss, kann eigentlich nicht arg viel schiefgehen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kinostarts am 21.12.17
BeitragVerfasst: 10. Dez 2017, 20:14 
Offline
Team-Member
Team-Member
Benutzeravatar

Registriert: 8. Jul 2003, 17:44
Beiträge: 20302
Wohnort: Herzogenrath
habe auch den Trailer gesehen [down]

_________________
Gruß vom Äääähl
Bild


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de