DVD-live.de

Das ultimative DVD-Forum!
Aktuelle Zeit: 28. Mai 2018, 01:43

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kinostarts am 05.04.18
BeitragVerfasst: 29. Mär 2018, 11:36 
Offline
Team-Member
Team-Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2003, 09:36
Beiträge: 29365
Wohnort: Barsinghausen bei Hannover
Das Mädchen aus dem Norden
Von Amanda Kernell
Mit Lene Cecilia Sparrok, Hanna Alström, Malin Crépin
Laufzeit: 113 Min.
FSK 6

Die 14-jährige Elle Marja (Lene Cecilia Sparrok) stammt aus dem indigenen Volk der Samen und lebt im Schweden der 1930er Jahre. Ihr größter Traum ist es, später einmal Rentierzüchterin zu werden, doch vorerst besucht sie gemeinsam mit ihrer Schwester ein Internat in Lappland. Weil ihr Volk sich tagtäglich Ausgrenzungen und Vorurteilen ausgesetzt sieht, tut sie alles, um die Anerkennung ihrer Lehrerin zu gewinnen. So hofft sie, ihrem Traum von einem selbstbestimmten Leben näher zu kommen. Doch dann wird an ihrer Schule eine „rassenbiologische“ Untersuchung durchgeführt, was für Elle natürlich hochgradig erniedrigend ist. Darum entscheidet sie sich zu einem radikalen Schritt: Sie lässt ihre Familie hinter sich und zieht in die Stadt Uppsala, um endlich auf eigenen Beinen zu stehen und dort ein neues Leben zu beginnen.



Das Zeiträtsel
Von Ava DuVernay
Mit Storm Reid, Reese Witherspoon, Oprah Winfrey
Seit ihr Vater, der Wissenschaftler Dr. Alex Murry (Chris Pine) spurlos verschwunden ist, besteht die Familie der jungen Meg (Storm Reid) nur noch aus ihrer Mutter Kate (Gugu Mbatha-Raw), die ebenfalls Wissenschaftlerin ist, sowie ihrem jüngeren Bruder Charles Wallace (Deric McCabe). Die eigentlich hochintelligente Meg hat es seitdem an der Schule schwer, doch als sie entdeckt, dass das neueste Projekt ihrer Eltern etwas mit dem Verschwinden ihres Vaters zu tun hat, beschließt sie, sich auf die Suche nach ihrem Vater zu machen. Unterstützung erhält sie von ihrem Bruder und einem befreundeten Jungen namens Calvin (Levi Miller). Gemeinsam treffen sie schließlich auf drei mysteriöse Wesen, Mrs. Soundso (Reese Witherspoon), Mrs. Wer (Mindy Kaling) und Mrs. Welche (Oprah Winfrey), die ihnen die Wahrheit sagen: Megs Vater ist noch am Leben, wird aber von einer bösartigen Macht gefangen gehalten – und nur Meg kann ihn retten.



Film Stars Don’t Die in Liverpool
Von Paul McGuigan
Mit Annette Bening, Jamie Bell, Julie Walters
Laufzeit: 105 Min.

Liverpool, 1978: Der junge britische Schauspieler Peter Turner (Jamie Bell) verliebt sich in die deutlich ältere Leinwanddiva und Oscarpreisträgerin Gloria Grahame (Annette Bening). Was als leidenschaftliche, von der Umgebung nicht ganz ernstgenommene Affäre beginnt, entwickelt sich nach und nach zu einer ernsthaften Beziehung, in der Peter nicht nur Glorias Partner ist, sondern auch zu ihrem engsten Vertrauten wird. Ihre Liebe wird jedoch auf eine besonders harte Probe gestellt, als Gloria erkrankt und sich nicht in ein Krankenhaus einweisen lassen will. Peters Eltern Bella (Julie Walters) und Joe Turner (Kenneth Cranham) nehmen den Star bei sich zuhause auf und kümmern sich hingebungsvoll um die exzentrische Diva, deren Fans sie schon immer waren.
Basiert auf den gleichnamigen Memoiren von Peter Turner.



Ghostland
Von Pascal Laugier
Mit Crystal Reed, Anastasia Phillips, Mylène Farmer

Als ihre Tante stirbt, erbt Colleen (Mylène Farmer) das seit langem leerstehende Anwesen der Verstorbenen und zieht mit ihren Töchtern Beth (Emilia Jones) und Vera (Taylor Hickson) dort ein. Doch gleich in ihrer ersten Nacht in dem neuen Zuhause werden sie von brutalen Einbrechern terrorisiert und Colleen muss um ihr Überleben und das ihrer Kinder kämpfen. 16 Jahre später sind die Auswirkungen jener Nacht auf Beth (jetzt: Crystal Reed) und Vera (Anastasia Phillips) immer noch deutlich spürbar: Beth verarbeitet die traumatischen Erfahrungen als Autorin von Horror-Romanen, doch Vera hat keinen Weg gefunden, mit dem Erlebten umzugehen. Sie leidet unter starken Wahnvorstellungen und wohnt immer noch bei ihrer Mutter in dem geerbten Haus. Als Beth ihre Familie dort zum ersten Mal seit langem besucht, kommt es zu merkwürdigen Vorfällen.



Gringo
Von Nash Edgerton
Mit David Oyelowo, Charlize Theron, Joel Edgerton
Laufzeit: 110 Min.

Harold Soyinka (David Oyelowo) ist mit seinem Leben zufrieden. Er führt eine glückliche Ehe mit Bonnie (Thandie Newton) und hat einen guten, ehrlichen Job - denkt er zumindest. Denn bei einer Geschäftsreise bricht das ganze Kartenhaus zusammen. Harold erfährt nicht nur, dass Elaine ihn betrügt, sondern erkennt auch, dass seine Bosse Richard (Joel Edgerton) und Elaine (Charlize Theron) in kriminelle Machenschaften verstrickt sind. Der sonst so brave Harold hat schlagartig nichts mehr zu verlieren und lässt sich selbst zu einem nicht ganz koscheren Plan hinreißen: Er inszeniert seine Entführung und fordert ein riesiges Lösegeld, mit dem er sich anschließend absetzen will. Doch weil er schon zu tief in die schmutzigen Geschäfte seiner Bosse verstrickt ist und ihm das kriminelle Genie fehlt, schlägt sein Vorhaben fehl und der ahnungslose Gringo Harold hat plötzlich die Drogenfahndung, das mexikanische Kartell und einen fiesen Ex-Söldner am Hals.



In Guten wie in schweren Tagen
Von Karan Johar
Mit Amitabh Bachchan, Shah Rukh Khan, Kajol Devgan
Laufzeit: 149 Min.
FSK 6

Rohan (Hrithik Roshan) erfährt von seinen beiden Großmüttern ein verstörendes Familiengeheimnis, das ihm bisher nicht ans Ohr drang: Sein Bruder Rahul (Shah Rukh Khan) ist adoptiert. Warum der vor zehn Jahren aus dem Land fortging, soll Rohan aber nicht wissen.
Der Bruder begegnete ein Jahrzehnt früher der munteren und etwas schrägen Anjali (Kajol). Nach einigem Hin und Her verliebten sich die beiden. Doch Rohans Vater Yash (Amitabh Bachchan) wollte, dass Rahul stattdessen Naina (Rani Mukerji) heiratet - die aber selbst erkannte, an wem dessen Herz wirklich hängt.
Schließlich wurde Rahul von Yash verstoßen. Rohan, nun aufgeklärt, reist nach England. Er möchte, dass sich seine Familie endlich wieder versöhnt.



Ready Player One
Von Steven Spielberg
Mit Tye Sheridan, Olivia Cooke, Ben Mendelsohn

Im Jahr 2045 spielt sich das Leben vieler Menschen auf der heruntergekommenen Erde zum größten Teil nur noch in OASIS ab. Das ist eine vom Programmierer und Web-Designer James Halliday (Mark Rylance) erfundene virtuelle Welt, die mehr als die düstere Realität zu bieten hat. In dieser Simulation können Nutzer beinahe alles machen und erleben. Die meiste Zeit seines jungen Lebens verbringt auch der Teenager Wade Watts (Tye Sheridan) damit, in diese Welt einzutauchen: Dort reist er mit seinem Avatar Parzival zu verschiedenen Orten innerhalb der künstlichen Sphäre, besucht zum Beispiel die virtuelle Schule und zockt Videospiele. Nach dem Tod des Erfinders entbrennt eine Schnitzeljagd, denn Halliday hat in OASIS ein Easter Egg versteckt. In seinem Testament hat er vermerkt, dass der Finder dieses verborgenen Schatzes sein Vermögen inklusive der OASIS erbt. Halliday selbst war ein großer Fan der Popkultur der 1980er Jahre, also recherchiert Wade was das Zeug hält und liest Bücher, sieht Filme und Serien, hört Musik und spielt die Games aus dem Jahrzehnt. Doch Wade hat große Konkurrenz: Nolan Sorrento (Ben Mendelsohn), ein hohes Tier in einer Internet-Firma, will das Oasis-Spiel unbedingt gewinnen. Dann kann er den Eintritt ins virtuelle Paradies so richtig teuer machen.



Reseba - The dark wind
Von Hussein Hassan Ali
Mit Rekish Shahbaz, Dimen Zandi (II), Adil Abdolrahman
Laufzeit: 92 Min.

Die Region Shingal im Irak: Kurz nach ihrer Verlobung wird das Dorf von Reko (Rekish Shahbaz) und Pero (Dimen Zandi) vom IS angegriffen. Viele Bewohner sterben, Pero und die anderen jungen Frauen und Mädchen des Dorfes werden von den Terroristen verschleppt und auf dem Sklavenmarkt verkauft. Reko begibt sich trotz aller Warnungen seiner Gemeinde auf die verzweifelte Suche nach seiner Verlobten und hegt selbst im Angesicht aller Widerstände stets die Hoffnung, dass sie eines Tages wieder vereint sein werden. Doch als er sie endlich in Syrien aufspürt, ist das Wiedersehen kein freudiges, denn Pero ist durch das Erlebte schwer traumatisiert. Die Rückkehr in ihre eigene Welt fällt der jungen Frau schwer und nicht jeder in ihrer traditionsbewussten ezidischen Gemeinschaft bringt Verständnis für ihr Leid auf.



Transit
Von Christian Petzold
Mit Franz Rogowski, Paula Beer, Godehard Giese
Laufzeit: 101 Min.

Georg (Franz Rogowski), ein deutscher Flüchtling, reist gerade noch rechtzeitig von Paris nach Marseille, bevor die deutschen Truppen ihn in der französischen Hauptstadt verhaften können. Doch auch Marseille ist nur eine Übergangsstation, bleiben darf nur, wer beweisen kann, dass er auch wieder zu gehen plant. Das kann Georg leicht bewerkstelligen, führt er doch im Gepäck die Papiere des Schriftstellers Weidel mit sich, der Selbstmord begangen hat – darunter auch die Zusicherung, von der mexikanischen Botschaft ein Visum ausgestellt zu bekommen. Georg nimmt die Identität Weidels an und lässt sich in der Hafenstadt gemeinsam mit all den anderen Flüchtlingen treiben, in der Hoffnung, ein Ticket für eine Schiffspassage ergattern zu können. Dann trifft er Marie Weidel (Paula Beer) und verliebt sich in die geheimnisvolle Frau, die nach ihrem verschwundenen Ehemann sucht – einem Schriftsteller.

_________________
Wo ein Willis ist, ist auch ein Weg [boom]




Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kinostarts am 05.04.18
BeitragVerfasst: 29. Mär 2018, 13:29 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 29. Jun 2003, 17:34
Beiträge: 24734
Wohnort: Südpfalz
"Das Zeiträtsel" und "Ghostland" könnten zumindest einen Blick in die Glotze wert sein.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kinostarts am 05.04.18
BeitragVerfasst: 29. Mär 2018, 13:50 
Offline
Team-Member
Team-Member
Benutzeravatar

Registriert: 8. Jul 2003, 17:44
Beiträge: 20281
Wohnort: Herzogenrath
Gringo - wenn es sich ergibt!

_________________
Gruß vom Äääähl
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kinostarts am 05.04.18
BeitragVerfasst: 5. Apr 2018, 08:37 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 29. Jun 2003, 17:00
Beiträge: 26602
Wohnort: Südpfalz
Ready Player one sieht ganz interessant aus.

_________________


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de