DVD-live.de

Das ultimative DVD-Forum!
Aktuelle Zeit: 16. Feb 2020, 19:35

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kinostarts am 20.02.2020
BeitragVerfasst: 12. Feb 2020, 08:50 
Offline
Team-Member
Team-Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2003, 09:36
Beiträge: 29093
Wohnort: Barsinghausen bei Hannover
Brahms: The Boy II
Von William Brent Bell
Mit Katie Holmes, Ralph Ineson, Owain Yeoman
Für die kleine, glückliche Familie um Liza (Katie Holmes), Sean (Owain Yeoman) und Jude (Christopher Convery) scheint das Heelshire Mansion das große Los zu sein. Ein idyllisches Kleinod auf dem englischen Land, um eine gemeinsame Zukunft zu bestreiten. Leider wissen sie nicht, was für schreckliche Ereignisse sich erst kürzlich in Heelshire zugetragen haben - dann hätten sie es sich mit dem Einzug sicher noch einmal anfders überlegt. Beim Herumtollen auf dem Anwesen findet Sohn Jude bald die auffällige Puppe Brahms und adoptiert sie sogleich als Spielgefährten, mit dem er lange und gut reden kann. Was die Eltern anfänglich noch süß finden, verstört sie immer mehr, als Jude nicht mehr von der Seite der Puppe weicht, die ein merkwürdiges Eigenleben zu führen scheint. Als sie Geschichten über die Vorbesitzer des Hauses hören, sind sie alarmiert. Doch sie müssen sich beeilen, denn Brahms hat ganz eigene, dunkle Pläne.



Lassie - Eine abenteuerliche Reise
Von Hanno Ollerdissen
Mit Nico Marischka, Sebastian Bezzel, Anna Maria Mühe
Laufzeit: 100 Min.

Flo (Nico Marischka) ist zwölf Jahre alt und Lassie seine beste Freundin. Seit er denken kann, leben er und seine treue Hündin in einem beschaulichen Dörfchen in Süddeutschland. Eines Tages jedoch verliert Florians Vater Andreas (Sebastian Bezzel) seine Arbeit, was dazu führt, dass die Familie in eine kleinere Wohnung ziehen muss, wo Lassie nicht mehr leben kann, weil dort keine Hunde erlaubt sind. Flo bricht es fast das Herz. Die Collie-Hündin findet ein neues Zuhause bei Graf von Sprengel (Matthias Habich), der sogleich mit Lassie und seiner Enkelin Priscilla (Bella Beding) zu einem Urlaub an der Nordsee aufbricht. Doch dort wird Lassie von dem hinterhältigen Hausmeister (Christoph Letkowski) gar nicht gut behandelt. Als sich die Chance ergibt, reißt Lassie aus und beginnt eine abenteuerliche Reise quer durch Deutschland, immer auf der Suche nach Flo. Doch Lassie ist nicht die Einzige, die sich auf eine Reise macht. Auch Flo hält es nicht mehr aus und beginnt eine verzweifelte Suche nach seiner Hündin. So leicht wird sich das Duo nämlich nicht unterkriegen lassen.



Ruf der Wildnis
Von Chris Sanders
Mit Harrison Ford, Dan Stevens, Omar Sy

Während des Goldrauschs der 1860er Jahre im kanadischen Yukon am weltberühmten Fluss Klondike waren Schlittenhunde sehr begehrt. Und Buck ist ein ganz besonderes Exemplar dieser erstaunlichen Tiere. Seine Geschichte beginnt auf einer Ranch im kalifornischen Santa Clara Valley, als der damals noch verwöhnte und verzogene Haushund Buck aus seinem Zuhause gestohlen und wider seinen Willen als Schlittenhund in Alaska in den Dienst gestellt wird. In der rauen, weiten und eiskalten Umgebung wird Buck zunehmen wilder und widerspenstiger. Hier muss er kämpfen, um zu überleben und die anderen, gefährlichen Hunde zu dominieren. Dabei befreundet er sich mit dem harten und einsiedlerischen John Thornton (Harrison Ford). Schließlich wirft Buck den Mantel der Zivilisation gänzlich ab und verlässt sich fortan nur noch auf seine wiedergewonnenen Urinstinkte und die gelernten neuen Erfahrungen, um sich so als ein Führer in der freien Wildbahn zu behaupten.
Neuverfilmung von Jack Londons „Ruf der Wildnis“ aus dem Jahre 1903.



Limbo
Von Tim Dünschede
Mit Elisa Schlott, Tilman Strauss, Martin Semmelrogge
Laufzeit: 89 Min.
FSK 12

Ana (Elisa Schlott) ist eine junge Berufsanfängerin, die als Managerin im Kontrollwesen eines großen Unternehmens arbeitet. Als sie freitagabends in den Rechnungsunterlagen auf ungewöhnlich hohe Forderungen an die Firma stößt, wird sie stutzig. Sie beschließt, dass sie sofort den CEO Frank Mailing (Mathias Herrmann) von ihrem Fund berichten muss. Kurz bevor er sich mit einem Kunden in ein Taxi setzt, erwischt sie ihn gerade noch – aber der will sie schnell abwimmeln. Doch seine Begleitung ist neugierig und lädt Ana ein, einfach mitzufahren. An anderer Stelle steht der verdeckte Ermittler Carsten (Tilman Strauß) kurz davor, den Geldwäschering des Wieners (Christian Strasser) auszuheben. Damit das klappt, braucht er allerdings Ozzy (Martin Semmelrogge). Der arbeitet als Laufbursche für den Boss und hat es satt, wie der letzte Dreck behandelt zu werden. Bei einem Bare-Knuckle-Kampf stellt Ozzy Carsten den Rest des Clans vor. Ana ist indes selbst in der Arena angekommen und kann ihrem Chef endlich von ihrer Entdeckung in Kenntnis setzen. Doch spätestens als sie auf ihren Bruder Carsten trifft, mit dem sie ein schwieriges Verhältnis hat, entscheiden sich ihre Schicksale und für die Hauptakteure geht es schon lange nicht mehr um Sieg oder Niederlage.



Bliss
Von Joe Begos
Mit Dora Madison, Tru Collins, Rhys Wakefield
Laufzeit: 80 Min.

Eine brillante Malerin, die in dem schlimmsten kreativen Loch ihres Lebens steckt,
wendet sich allem hin, was sie zu neuen Ideen führen könnte: Drogen, Sex und Mord.



Cronofobia
Von Francesco Rizzi
Mit Vinicio Marchioni, Sabine Timoteo, Leonardo Nigro
Laufzeit: 93 Min.

Der geheimnisvolle Suter (Vinicio Marchioni) ist stets in Bewegung. In selbst auferlegter Einsamkeit wandert er ohne festen Wohnsitz hin und her. Wenn er nicht gerade mit seinem weißen, anonymen Transporter durch die Schweiz fährt, beobachtet er das Treiben von Anna (Sabine Timoteo). Auch sie lebt zurückgezogen in ihrem Haus. Eines Tages bemerkt sie jedoch seine Besessenheit von ihr. Es entspinnt sich eine eigentümliche Art der Verbundenheit zwischen den beiden. Doch ein dunkles Geheimnis bedroht das ohnehin fragile Bündnis zwischen den beiden eigenwilligen Menschen.



Euforia
Von Valeria Golino
Mit Riccardo Scamarcio, Valerio Mastandrea, Isabella Ferrari
Laufzeit: 115 Min.

Eine schwierige Situation gibt zwei sehr weit voneinander entfernten Brüdern die Möglichkeit, sich besser kennenzulernen. Matteo (Riccardo Scamarcio) ist ein erfolgreicher junger Unternehmer, aufgeschlossen, charmant und dynamisch. Außerdem ist er offen homosexuell, ein promiskuitives Partytier und im Allgemeinen jemand, dem leicht die Herzen zufliegen - auch innerhalb seiner Familie, die seine sexuelle Ausrichtung ohne Weiteres akzeptiert. Sein Bruder Ettore (Valerio Mastandrea) hingegen lebt immer noch in unglückicher Ehe in der kleinen Provinzstadt, in der sie geboren wurden, und unterrichtet unerfolgreich am örtlichen College, während er von Schuld zerfressen seine Frau betrügt. Er ist ein vorsichtiger und ehrlicher Mann, der immense Gewissensbisse mit sich herum schleppt. Matteos und Ettores Beziehung zueinander war nie eng oder einfach und etwas Großes, Vergangenes steht zwischen ihnen. Aber sie beginnen langsam, einander zu verstehen, als eine erschüttende Krebsdiagnose alles verändert.

_________________
Wo ein Willis ist, ist auch ein Weg [boom]




Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kinostarts am 20.02.2020
BeitragVerfasst: 12. Feb 2020, 08:51 
Offline
Team-Member
Team-Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2003, 09:36
Beiträge: 29093
Wohnort: Barsinghausen bei Hannover
Lassie ich glaub´s nicht, und dann noch in deutscher Ausführung [ohnmacht]

_________________
Wo ein Willis ist, ist auch ein Weg [boom]




Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kinostarts am 20.02.2020
BeitragVerfasst: 12. Feb 2020, 08:54 
Offline
Team-Member
Team-Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2003, 09:36
Beiträge: 29093
Wohnort: Barsinghausen bei Hannover
Ruf der Wildnis, ist zwar anspruchsvoller, aber so ähnlich.
Keine neuen Ideen mehr, gibt doch genug interessante Bücher, die man gut verfilmen kann. [kopfschuettel]

_________________
Wo ein Willis ist, ist auch ein Weg [boom]




Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kinostarts am 20.02.2020
BeitragVerfasst: 13. Feb 2020, 15:57 
Offline
Team-Member
Team-Member
Benutzeravatar

Registriert: 8. Jul 2003, 17:44
Beiträge: 19972
Wohnort: Herzogenrath
[kayschild]

_________________
Gruß vom Äääähl
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kinostarts am 20.02.2020
BeitragVerfasst: 14. Feb 2020, 06:28 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 29. Jun 2003, 17:34
Beiträge: 24584
Wohnort: Südpfalz
Als Fan von Puppenhorrorfilmen fällt "Brahms: The Boy II" für mich, zumal ich den ersten schon gut fand, in die Rubrik "Pflichtkauf, sobald der Preis stimmt".

Zu "Lassie" und "Ruf der Wildnis" schließe ich mich Harry an und zücke hierfür, sowie für den fucking rest der Programmliste, das legendäre Kayschild [kayschild]


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de