DVD-live.de

Das ultimative DVD-Forum!
Aktuelle Zeit: 25. Mai 2020, 09:02

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kinostarts am 09.04.2020
BeitragVerfasst: 31. Mär 2020, 11:35 
Offline
Team-Member
Team-Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2003, 09:36
Beiträge: 29169
Wohnort: Barsinghausen bei Hannover
Die Kinos sind momentan alle geschlossen, da ich diesen Starttag aber bereits vorbereitet hatte, stelle ich ihn trotzdem einfach mal ein.


Königin
Von May el-Toukhy
Mit Trine Dyrholm, Gustav Lindh, Magnus Krepper
Laufzeit: 127 Min.

Als erfolgreiche Rechtsanwältin führt Anna (Trine Dyrholm) gemeinsam mit dem Arzt Peter (Magnus Krepper) eine glückliche Ehe. So leben sie mit ihren Töchtern zu viert in einem schönen Haus und haben in ihrem Leben bisher alles erreicht, was erreicht werden konnte. Peter hat mit Gustav (Gustav Lindh) noch einen Sohn aus seiner vorangegangenen Ehe und beschließt, den 16-Jährigen bei sich aufzunehmen. Anna bemüht sich redlich, dem störrischen Jugendlichen ein harmonisches Zuhause und Familienleben zu bieten. Doch mit der Zeit empfindet sie nicht nur Muttergefühle für ihn. Aus der Beziehung zwischen einer Stiefmutter und ihrem Stiefsohn entwickelt sich eine handfeste Affäre, die sowohl Annas Karriere als auch ihre Familie in Gefahr bringt.



Takeover - voll vertauscht
Von Florian Ross
Mit Heiko Lochmann, Roman Lochmann, Lisa-Marie Koroll
Laufzeit: 87 Min.
FSK 0

Als Danny und Ludwig (Heiko und Roman Lochmann) in einem Freizeitpark aufeinandertreffen, können sie ihren Augen kaum trauen: Sie sehen sich nicht nur sehr ähnlich, nein, sie sind auch noch im gleichen Alter! Doch das war es dann auch schon mit den Gemeinsamkeiten. Denn die Welten, aus denen die beiden Volljährigen kommen, könnten unterschiedlicher nicht sein: Während Ludwig nicht aufs Geld achten muss und sich kaufen kann, was er will, ist Heiko arm und am Ende eines jeden Monats froh, wenn noch etwas Geld übrig ist. So kommen die beiden Jungs noch im Park auf die Idee, die Rollen zu tauschen und in das Leben des anderen einzutauchen. Der verwöhnte Ludwig ist nun in Dannys Familie, die können zwar finanziell keine großen Sprünge machen, dafür pflegen sie einen großen Zusammenhalt innerhalb der Familie. Danny nutzt die Zeit bei Ludwigs Verwandtschaft, um sich endlich mal keine Gedanken ums Geld zu machen und bereitet sich auf einen Liederwettstreit vor. Doch Ludwigs Schwester Lilly hat die beiden durchschaut und droht den Tausch von Ludwig und Danny auffliegen zu lassen.



Harriet - Der Weg in die Freiheit
Von Kasi Lemmons
Mit Cynthia Erivo, Leslie Odom Jr., Joe Alwyn
Laufzeit: 125 Min.

Mitte des 19. Jahrhunderts lebt und arbeitet die Sklavin Minty (Cynthia Erivo) auf einer Plantage von Edward Brodess (Mike Marunde) in Maryland und träumt von einem besseren Leben für sich und ihre Familie in Freiheit. Mit dem Tod ihres Besitzers steht der Leibeigenen ein hartes Schicksal bevor, denn sie soll von ihrer Familie getrennt und an einen neuen Besitzer im Süden des Landes verkauft werden. Bevor es soweit kommen kann, ergreift sie die Flucht. Sie schafft es bis zur Anti-Slavery Society nach Pennsylvania, wo sie William Still (Leslie Odom Jr.) kennenlernt und sich fortan Harriet Tubmann nennt. Um unabhängig zu werden, hilft ihr die Unternehmerin Marie Buchanon (Janelle Monáe) dabei, sich eine eigene Existenz aufzubauen. Ihr neues Leben kann Harriet nicht genießen, denn noch immer gibt es Menschen, die das gleiche Schicksal wie sie teilen und als Sklaven arbeiten. Kurzerhand fasst sie den Plan, ihren Mann John Tubmann (Zackary Momoh) zu retten, der ist zwar ein freier Mann, aber als Afroamerikaner in Maryland Freiwild. Sie reist in ihre alte Heimat zurück und macht sich als „Moses“ der „Underground Railroad“-Organisation einen Namen als Flüchtlingshelferin...
Erzählt die wahre Lebensgeschichte der Freiheitskämpferin Harriert Tubmann.



Als wir tanzten
Von Levan Akin
Mit Levan Gelbakhiani, Bachi Valishvili, Ana Javakhiskvili
Laufzeit: 113 Min.
FSK 12

Merab (Levan Gelbakhiani) hat schon in jungen Jahren mit seiner Tanzpartnerin Mary (Ana Javakishvili) beim Georgischen Nationalensemble Ballett getanzt. Seine Familie steht seinen ehrgeizigen Ambitionen eher ablehnend gegenüber, was Merabs Kampfeswillen aber im Grunde nur verstärkt. Seine Welt stellt sich allerdings auf den Kopf, als der unbekümmerte Irakli (Bachi Valishvili) zu der Gruppe stößt und zu Merabs größtem Rivalen wird. Doch mehr und mehr entwickelt sich zwischen den beiden Männern ein Begehren, dass schließlich in starker Liebe mündet. In ihrer konservativen Umgebung müssen sie ihre Zuneigung jedoch aus Angst vor Gewalt und Hass verstecken.



Der Junge und die Wildgänse
Von Nicolas Vanier
Mit Louis Vazquez, Jean-Paul Rouve, Mélanie Doutey
Laufzeit: 113 Min.

Thomas (Louis Vazquez) ist alles andere als begeistert, als ihm seine Mutter mitteilt, dass er seine Ferien bei seinem Vater in der Provence verbringen soll. Viel lieber würde er in seinem Zimmer hocken und Computerspiele spielen, statt bei seinem naturverbundenen Vater in der Einöde zu sitzen und sich von ihm täglich in die Natur schleppen zu lassen. Doch dann stellt Thomas fest, dass sein Vater in diesem Sommer ein spannendes Projekt verfolgt: Er hilft verwaisten Junggänsen, den Weg von Norwegen nach Frankreich zu finden. Plötzlich findet Thomas es gar nicht mehr so blöd, an der frischen Luft zu sein und den Tieren zu helfen.



Downhill
Von Nat Faxon, Jim Rash
Mit Will Ferrell, Julia Louis-Dreyfus, Miranda Otto
Laufzeit: 86 Min.

Als eine scheinbar perfekte Familie im Skiurlaub nur ganz knapp einem Lawinenunglück entgeht, findet ein Umdenken innerhalb der Angehörigen statt. Nach dem fast tödlichen Erlebnis sind die Familienmitglieder gezwungen, das Leben aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten und sich ihrer wahren Gefühle füreinander bewusst zu werden.
US-Remake des schwedischen Dramas „Höhere Gewalt“.



Wir Eltern
Von Eric Bergkraut, Ruth Schweikert
Mit Eric Bergkraut, Elisabeth Niederer, Orell Bergkrau
Laufzeit: 96 Min.

Seitdem die Schweizer Veronika und Michael Kamber-Gruber ihre Zwillingssöhne Romeo und Anton haben, bestimmen sie ihr Leben. Zeitweise wirkt das manchmal so, als wären sie die Leibeigenen ihrer Kinder. Dabei haben sie alles versucht: Strafen, Belohnungen und Punktelisten. Nichts hat geholfen. Mittlerweile ist es schon so weit gekommen, dass die spätpubertären Jungen morgens kaum aus dem Bett kommen und nur noch selten die Schule von innen sehen. Die Situation gerät völlig aus den Fugen, als der Großvater seinen Enkeln 80.000 Franken Erbschaftsvorschuss gibt, was die beiden noch mehr abheben lässt. Von Motivation und Engagement keine Spur. Also schnappen sich die Eltern den jüngsten ihrer drei Söhne, ziehen aus der eigenen Wohnung aus und ziehen sich in das Appartement zurück, das eigentlich für Romeo gedacht war. Obwohl die beiden damit nur ihre Ehe retten wollen, merken sie nicht, dass der Umzug nur eine weitere Kapitulation gegenüber ihren Zwillingen ist.



Marie Curie - Elemente des Lebens
Von Marjane Satrapi
Mit Rosamund Pike, Sam Riley, Aneurin Barnard
Laufzeit: 110 Min.
FSK 12

Die Entdeckungen und Forschungen der polnischen Chemikerin und Physikerin Marie Curie (Rosamund Pike) in Frankreich haben bis heute unweigerliche Auswirkungen auf den Alltag der Menschen. Die visionäre Pionierin und zweifache Nobelpreisträgerin hatte aufgrund ihres Geschlechts zeit ihres Lebens mit Widerständen in der männlich dominierten Wissenschaftswelt zu kämpfen. Ihre ausländische Herkunft machte sie derweil zur Zielscheibe der französischen Presse. Eine wichtige Stütze fand sie nur in ihrem Ehemann und Forschungspartner Pierre (Sam Riley), der Liebe ihres Lebens. Neben dem Sexismus ihrer Zeit kämpft Curie dabei auch mit dem Wissen darum, was ihre Entdeckung von Polonium und Radium für die Zukunft der Menschheit bedeuten könnte - neben Fortschritt lauert in der von ihr selbst so benannten Radioaktivität auch Gefahr, denn auch die Gesundheit von Curie ist bereits angeschlagen.

_________________
Wo ein Willis ist, ist auch ein Weg [boom]




Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kinostarts am 09.04.2020
BeitragVerfasst: 31. Mär 2020, 15:56 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 29. Jun 2003, 17:34
Beiträge: 24669
Wohnort: Südpfalz
Marie Curie für lau streamen, ansonsten [kayschild]


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de